KULT & NEWS

< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Brotteig-Ruhezeit

Gutes braucht Zeit, Brot backen sowieso!

Ob Baguette, Butterzopf, Ciabatta, Brezel, Vollkornbrot, Roggenbrot oder Weissbrot, jeder unserer Teige ruht eine gewisse Zeit, bevor er gebacken wird. Das können 16 – 48 Stunden sein.

Damit unser Brot sich im Aroma voll entfalten kann, ganz ohne Zusatzstoffe, muss der Teig eine gewisse Zeit ruhen. Unser Brotteig geniesst diese Ruhe schon seit wir hier in Basadingen backen. Neue Studien haben gezeigt, dass nicht nur der Geschmack intensiver wird, sondern das Brot durch die Ruhezeit auch bekömmlicher wird. Denn, nicht das im Brot enthaltene Eiweiss “Gluten” ist für die Beschwerden verantwortlich, sondern die Verarbeitungsmethode. Brot-Getreide enthält Fructane als Zuckerverbindungen, welche vom Darm nur schlecht verarbeitet werden und deshalb oft für die typischen Beschwerden sorgen. Jedoch weiss man heute, das mit jeder zusätzlichen Stunde Teigruhezeit Fructane abgebaut wird und das Brot nur noch ein kleiner Teil der Zuckerverbindung enthält.
Für dieses Wohlbefinden pflegen wir unser Handwerk mit Zeit und Leidenschaft.

Unseren Broten gönnen wir die Ruhe, um die Aromabildung zu fördern und es bekömmlich zu machen. Neu findet man die Angaben zur Ruhezeit auf unseren Brotschildern. Falls nicht, gerne einfach nachfragen.

< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT