KULT & NEWS

< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

UrDinkel Brot

UrDinkel Getreide…

…als Weißbrot oder Vollkornbrot, ist im Trend und das auch zurecht.

Es hat einen herrlich nussigen Geschmack und gibt jedem Gebäck eine aromatische Note wie auch eine feine und dichte Konsistenz. Schon probiert?

UrDinkel gibt es seit der Bronzezeit in Europa und wurde hier bis vor ca. 100 Jahren rege konsumiert. Die Industrialisierung hat jedoch einiges verändert und so wurden statt Dinkel ertragreichere Getreide angebaut wie Weizen oder Roggen. Doch Dinkel fand in den letzten 20 Jahren seinen Weg zurück in die heimischen Backstuben und findet nun an immer grösserer Beliebtheit. Das ist auch nicht wunderlich, denn Dinkel ist bekömmlich, kräftigend, nährstoffreich und ist von Natur aus ein Öko-Getreide, vorausgesetzt, man wählt die alte, echte Sorte, den «UrDinkel». Und wir wählen die echte, alte Sorte „UrDinkel“ für all unsere Dinkelbackwaren.

Was macht Dinkel so gesund? Dinkel liefert Proteine, essentielle Aminosäuren, mehr Zink und Magnesium als Weizen und viele ungesättigte Fettsäuren, wie Omega-3, -6 und -9. Auch das helle Dinkelmehl ist reich an Nahrungsfasern also eine wertvolle Bereicherung in unserer täglichen Ernährung.

Weil Dinkel so super ist, backen wir verschiedene Dinkelbrote:

  • UrDinkel Vollkornbort
  • UrDinkel Brot
  • Chia-Rapsbrot
  • UrDinkel Rustico
  • UrDinkel Paillasse
  • UrDinkel – Roggen Brot
  • UrDinkel Zopf

Und seit einiger Zeit auch die feinen UrDinkel Gipfeli und das UrDinkel Fyrobigbrot mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen. Ah, und UrDinkel-Sablés haben wir auch in unserem Sortiment.

< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT